Statements zu Europa

Europa wächst zu schnell und unkontrolliert. Man sollte erst einmal die bestehenden Mitglieder einander näher bringen!

Jarno Groth, 27 Jahre Pfinztal-Berghausen

Europa bedeutet für mich die einmalige Möglichkeit mit so vielen anderen Ländern gemeinsam und vor allem friedlich in die Zukunft zu gehen.

Sascha Junghanns, 19 Jahre, Nürtingen

Europa findet erst zusammen, wenn man sich innerhalb der einzelnen Länder einig ist.

Paola Moritz, 26 Jahre, Pfinztal-Berghausen

Europa – eine Völkergemeinschaft mit einer Vielfalt an Kultur und Tradition, die leider immer noch nicht europäisch spricht.

Sabine Georg, 24 Jahre, Weingarten

Europa ist für mich ein Haus voller Menschen unterschiedlicher Herkunft, die sich frei bewegen können, aber trotzdem nicht überall gleichermaßen erwünscht sind. Es ist nach innen ein Haus der Kommunikation und der Verständigung, nach außen eine Festung.

Nina Bartz, Erkrath, 19 Jahre

 

Europa ist eine viel zu gute Idee, um sie Politikern zu überlassen, die nur an nationale Interessen denken.

Thomas Schwarzwälder, 22 Jahre, Ditzingen

Europa bedeutet für mich die Chance trotz aller Probleme in Frieden und Vielfalt zusammenzuleben. Europa könnte damit ein ‚Vorbild’ für die UNO sein.

Marah Köberle, 21 Jahre, Augsburg, deutsche Jugenddelegierte für die UN-Vollversammlung (www.jugenddelegierte.de)

Europa bedeutet für mich eine Vision der Verständigung, Vielfalt und gesellschaftlichen Beteiligung. Diese Vision sollte aber keine hohle Seifenblase der Politik und Wirtschaft sein, sondern wir alle müssen unseren Teil dazu beitragen. Gerade wir jungen Menschen können Grenzen überwinden und diese Vision gestalten!

Jonathan Mack, 23 Jahre, Berlin, deutscher Jugenddelegierter für die UN-Vollversammlung (www.jugenddelegierte.de)

Europa ist wie ein großer Spielplatz für mich: Freunde sind über den ganzen Platz verteilt und in jeder Ecke gibt’s irgendwas Lustiges auszuprobieren.

Ignas Ceuppens, 18 Jahre, Herentals, Belgien

Wir wollen in einem Europa leben, das nicht über wirtschaftliche Interessen, sondern über ein gemeinsames Denken, ein gemeinsames Streben nach sozialem Wohlstand und eine gemeinsame nachhaltige Zukunft die Herzen ALLER Europäer erreicht! Wir brauchen ein Engagement auf allen politischen Ebenen, das nicht nationale, sondern europäische Perspektiven einnimmt. Wir brauchen eine Bildung, die uns die Bedeutung einer europäischen Gemeinschaft verstehen und sie gestalten lässt. Und wir brauchen Mut zur Entwicklung der europäischen Idee.

Kai Niebert, 27 Jahre, Hannover

Europa bedeutet einen gegenseitigen Austausch und ein Zusammentreffen mit Menschen aus verschiedenen Ländern als alltägliche Erfahrung.

Friedrich Köckert, 23 Jahre, Berlin

Europa ist 50 Jahre alt und an Solidarität, Gerechtigkeit und Toleranz gewachsen – Europa ist für mich offen für neues Leben.

Theresa Klein, 21 Jahre, Apfelstädt